European Communications of Mathematical and Theoretical Biology (ECMTB)
Abteilung für Theoretische Biologie der Universität Bonn

ESMTB Homepage | ECMTB Ausgaben zum Herunterladen | This page in English

Die "European Communications of Mathematical and Theoretical Biology (ECMTB)" sind ein öffentliches Organ der Europäischen Gesellschaft für Mathematische und Theoretische Biologie (ESocietyMTB) zwecks Austausch von Informationen und Ideen. Die neueren Ausgaben der ECMTB sind (per download) für jeden, der Interesse hat, frei zugänglich.

Aktuelle und ältere Ausgaben von ECMTB zum Herunterladen ...

Die ECMTB enthält Nachrichten, Informationen und Berichte zu allen Themen, die Wissenschaftler aus den Bereichen Biomathematik, theoretische Biologie, Biophysik und Bioinformatik interessieren könnten. ECMTB enthält Nachrichten aus der Society (ESMTB), sie stellt Arbeitsgruppen vor, sie beinhaltet Berichte über Veranstaltungen (z.B. Konferenzen, Workshops, Arbeitstreffen), Artikel über die Geschichte der theoretischen Biologie, eine ausführliche Liste neuer Bücher und Buchbesprechungen, und kurze Ankündigungen von Veranstaltungen.

Teilweise veröffentlichte ECMTB auch referierte wissenschaftliche Artikel (seit Ausgabe 4, Oktober 02 werden allerdings keine solchen Beiträge mehr erscheinen). Seit Januar 2003 fungiert das "Journal of Mathematical Biology" als offizielle Zeitschrift der ESMTB und beinhaltet in jedem Heft (8 mal im Jahr) aktuelle Kurz-Beiträge und Informationen aus der Society auf zwei eigenen Seiten. Die Communications (ECMTB) erscheinen weiterhin zusätzlich mit längeren Beiträgen sowie längerfristigen Informationen, Anfragen und Präsentationen.

Die Vorgängerin der ECMTB, die Biomathematical Newsletter (BMN), wurde in den späten 1980ern von Wolfgang Alt, Hans-Peter Hadeler und Josef Hofbauer ins Leben gerufen zum Informationsaustausch innerhalb der Gemeinschaft der Biomathematiker und theoretischen Biologen. Nach der Gründung der Society (ESMTB) 1992 in Lyon wurde die BMN deren Mitgliederzeitschrift. Herausgeber sind (oder waren), neben dem unermüdlichen Wolfgang Alt, Hans Heesterbeek, Beate Pfistner und Edith Geigant. Nach Erscheinen des 19ten Heftes wurden größere Veränderungen beschlossen, so z.B. die Veröffentlichung referierter wissenschaftlicher Artikel, eine Verbesserung des Layouts und die Namensänderung in ECMTB. Andrea de Gaetano war dann bis 2002 ein weiterer Herausgeber und besorgte die Drucklegung in Rom.

ECMTB erscheint mit zwei Ausgaben pro Jahr, die erste im Frühling, die zweite im Herbst.
Herausgeber sind gegenwärtig Wolfgang Alt, Hans Heesterbeek, Vlastimil Krivan und Frithjof Lutscher.
Berichte, Informationen, Kommentare sind immer willkommen.
Schicken Sie diese bitte an einen der Herausgeber, vorzugsweise als Email an wolf.alt@uni-bonn.de, J.A.P.Heesterbeek@vet.uu.nl oder flutscher@math.ualberta.ca.

Die Herausgeber benötigen dringend Verstärkung!

Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an einen der Herausgeber.